29. Oktober 2020

BIC & IBAN richtig gliedern

Seit dem 1. Februar 2014 ersetzt die IBAN in der EU die bestehenden nationalen Kontonummern bei Überweisungen. Die Angabe von Kontonummer und Bankleitzahl auf Geschäftspapieren muss in diesem Zuge auch durch IBAN ersetzt werden. Für Gestalter stellt sich jetzt die Frage, wie man die in Deutschland 22-stellige „Monsternummer“ logisch und lesbar gliedern soll.

Eine IBAN wird zusammengesetzt aus:

  1. Alphabetischer Ländercode (DE) / 2-stellig
  2. Prüfsumme / 2-stellig
  3. Bankleitzahl / 8-stellig
  4. Kontonummer / 10-stellig
    (kürzere Kontonummern werden von links mit Nullen aufgefüllt)
1 2 | 3 4 | 5 6 7 8 9 10 11 12 13 | 14 15 16 17 18 19 20 21 22
DE  | PS  | BLZ                   | Kontonummer

Im Schriftsatz wird die IBAN in Vierergruppen von links gesetzt.

Beispiel:

IBAN: DE84 5469 1200 0216 0624 13

Der Bank Identifier Code (BIC) wird im Schriftsatz nicht gegliedert.

Beispiel:

BIC: GENODE61DUW

ENDE

RUGO